Get Adobe Flash player

Monatsarchive: März 2018

Heimatverein Morsbach: „Führungsmannschaft“ für zwei Jahre gewählt

Bei der Jahreshauptversammlung des Heimatvereins Morsbach wählten die Mitglieder am 14.03.2018 wieder eine motivierte „Führungsmannschaft“, die die Geschicke des Vereins in den kommenden zwei Jahren leiten und lenken soll. Vorsitzender Werner Schuh wurde erneut in seinem Amt bestätigt, sein Stellvertreter ist Ludger Rosenthal, der auch für die Kassenführung verantwortlich ist.

Ihnen zur Seite stehen neun Vorstandsmitglieder, Marianne Rosenthal als Schriftführerin und die Beisitzer Christoph Buchen, Sebastian Hoberg, Klaus Jung, Horst-Jürgen Kaufmann, Dirk Kamieth, Birgit Leidig, Marlies Roth und Peter Weiß. Nach der Totenehrung, dem Rechenschafts- und Kassenbericht sowie der einstimmigen Entlastung des Vorstandes stellte der Vorsitzende das Jahresprogramm 2018 vor.

Neben der traditionellen Familienwanderung am 1. Mai sollen in diesem Jahr noch zwei weitere Wanderungen organisiert werden. Marlies Roth wird künftig für das jährliche Wanderprogramm zuständig sein. Dem Sauerländischen Gebirgsverein und der Gemeindeverwaltung werden in diesem Jahr aus den Reihen des Heimatvereins auch wieder Mitglieder bei der Nachmarkierung der Morsbacher Rundwanderwege behilflich sein.

Kein Sommer ohne schöne Blumen in Morsbach. Im Mai wird der Heimatverein erneut die Blumenkästen in der Ortsmitte bunt bepflanzen. Auf Bitten von Kurt Sonza-Reorda sollen dann auch Kästen am „Onkel-Hermanns-Brückelchen“ angebracht werden, falls dies technisch möglich ist.

Über den Sommer wird die Theatergruppe des Heimatvereins einen neuen Schwank einstudieren und im November an sechs Abenden im Gertrudisheim präsentieren. Das traditionelle Schubkarrenrennen des Heimatvereins und das Flöötscherfest fallen in diesem Jahr aus. Wie Vorsitzender Werner Schuh erläuterte, war die Beteiligung an diesen Veranstaltungen in den zurückliegenden Jahren immer weniger geworden. Der Heimatverein wird 2018, zusammen mit anderen örtlichen Gruppierungen, an einem neuen Konzept für ein Schubkarrenrennen und Kartoffelfest feilen, um nächstes Jahr beide wieder in den Veranstaltungskalender aufzunehmen.

Rückläufig sind altersbedingt auch die Mitgliederzahlen des Heimatvereins. Schuh stellte in Aussicht, dass ein Arbeitskreis neue Mitglieder werben werde. Auch werden sich Vorstandsmitglieder an den Beratungen zum Integrierten Handlungskonzept der Gemeinde beteiligen. Dabei sollen in den nächsten Jahren bauliche Aufwertungen im Ort Morsbach vorgenommen werden, so beispielsweise im Bereich des Bahnhofgeländes, in der Ortsmitte und im Schulzentrum. In diesem Zusammenhang soll auch unter Beteiligung des Heimatvereins der Rähn-Willem-Brunnen vor dem Rathaus wieder ans Laufen gebracht werden.

Mit Blick auf das Jahr 2020, in dem die Gemeinde 1125 Jahre urkundliche Erstnennung feiern kann, wurde am Ende der Mitgliederversammlung noch ein Film vom Festzug zur 1100-Jahrfeier 1995 gezeigt. (CB-20.03.18)