Get Adobe Flash player

Monatsarchive: Oktober 2021

Die „Paveier“ fühlen sich in Morsbach wie zu Hause

Weihnachtskonzert in der Kulturstätte am 8. Dezember

Sie gehören zu Köln wie der Dom. Seit fast 40 Jahren sind die „Paveier“ fester Bestandteil der kölschen Musikszene. Kürzlich freuten sie sich, mal wieder in Morsbach zu sein: Die Paveier-Sänger und -Gitarristen Klaus Lückerath, Sven Welter und Hans-Ludwig „Bubi“ Brühl sowie Schlagzeuger Johannes Gokus von der Kultband „Paveier“ hatten am 28. Oktober 2021 zu einem Pressegespräch ins Bistro „Alt Morsbach“ eingeladen.

Dort stellten sie das Programm und die Gäste für ihr Weihnachtskonzert am 8. Dezember in der Kulturstätte Morsbach vor. Auf Einladung des Heimatvereins Morsbach und durch Vermittlung des Vorstandsmitgliedes Dirk Kamieth macht eine der schönsten vorweihnachtlichen Veranstaltungen des Rheinlandes Station in Oberbergs südlichster Gemeinde.

In der Kulturstätte präsentieren die „Paveier“ und ihre Gäste nicht etwa ihre bekannten Karnevalshits, wie „Leev Marie“, sondern alte und neue Lieder in kölscher Sprache, in denen das schönste Fest des Jahres besungen wird: Mal heiter und mit einem gehörigen Augenzwinkern, mal zu Herzen gehend. So wird auch ihre Ballade „Heimat es“ mit im Programm sein.

„Wir wollen die Zuschauer auf das Weihnachtsfest einstimmen“, betonte Klaus Lückerath beim Pressegespräch. „Es wird ein Konzert für Jung und Alt, für alle, die an Weihnachten interessiert sind“, versprach er. „Wir kennen Morsbach aus dem Karneval. In den Damensitzungen haben wir in den letzten Jahren unsere größten Erfolge gefeiert“, stellte Lückerath mit einem verschmitzten Lächeln im Gesicht fest. „Wir hoffen, dass wir unserer Morsbacher Fangemeinde und dem 125jährigen Geburtstagkind Heimatverein mit dem Weihnachtskonzert etwas ganz Besonderes bieten können“, ergänzte er und kündigte an: „Wir haben einen großen Fundus an vorweihnachtlichen und weihnachtlichen Liedern, mal etwas Besinnliches, mal Heiteres, im Gepäck. Viele Stücke hat der verstorbene Hans Knipp aus dem benachbarten Altenkirchen komponiert.“

Dann lüftete Klaus Lückerath das Geheimnis der, wie er sagte, „hochkarätigen“ musikalischen Gäste am 8. Dezember. „Mit dabei ist die Sopranistin Constanze Störk aus Konstanz am Bodensee. Wir haben sie an der Musikhochschule Köln kennengelernt und sie wird unter anderem das feierliche `Ave Maria` singen“, verriet er.

Wer kennt ihn nicht aus dem Kölner Karneval, den „Sitzungspräsidenten“ Volker Weininger. Geboren in Waldbröl und aufgewachsen in Schladern wird er an dem Abend in der Morsbacher Kulturstätte seine Reden auf Weihnachten „umgemünzt“ haben.

Die Kölsch-Rockband „Kempes Feinest“ mit der Frontfrau Nici Kempermann kennt man ebenfalls aus dem Karneval. Auch sie wird „Weihnachtliches“ bieten. „Das Streichquartett `Kwartett Latäng`, vier junge Damen, haben wir“, so Lückerath, „von der Musikhochschule Köln rekrutiert, und sie werden dem Abend einen festlichen Anstrich geben“.

Sven Welter ergänzte, dass ebenfalls noch die vier Dombläser den Abend bereichern, und „Bubi“ Brühl wird die Weihnachtsgeschichte vortragen. Beim großen Finale werden in einem Medley Musiker und Publikum zusammen traditionelle Weihnachtslieder singen. Welter abschließend: „Die Zuschauer sollen nach dem Konzert nach Hause gehen und das Gefühl haben: Jetzt kann Weihnachten kommen.“ Der Vorverkauf läuft. Christoph Buchen

Paveier und Gäste op Tour – 08. Dezember 2021

Kulturstätte Morsbach, Hahner Straße 31, 51597 Morsbach

Einlass: 18.30 Uhr, Beginn: 19.30 Uhr

Tickets: 29,00 Euro zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren, feste Sitzplatzzuordnung.

Vorverkaufsstellen:

Buchladen Lesebuch, Bahnhofstraße 8, 51597 Morsbach,

Die Technik im Büro (Postfiliale), Winfried Nievel, Waldbröler Straße 40, 51597 Morsbach.

Eintrittskarten sind auch online erhältlich:

KölnTicket – www.koelnticket.de – Tel. 0221 2801 – sowie in allen Ticketshops.

Hinweis des Veranstalters: Einschränkungen aufgrund des Coronavirus: Der Veranstalter hat sich dazu entschieden, dieses Konzert nach dem 2G-Modell umzusetzen. Bitte bringen Sie Ihren Nachweis über die vollständige Impfung und/oder Genesung mit. Der Zugang zur Veranstaltung wird nur mit entsprechender Bescheinigung gewährt. (CB-28.10.21)

Die Paveier und Dirk Kamieth sowie Werner Schuh vom Heimatverein trafen sich im Bistro „Alt Morsbach“ zur Vorbesprechung des Weihnachtskonzertes am 8. Dezember in der Kulturstätte. Foto: Christoph Buchen

Sven Welter, Klaus Lückerath, Hans-Ludwig „Bubi“ Brühl und Johannes Gokus (v.l.n.r.) von den „Paveiern“ beim Pressegespräch am 28. Oktober 2021 im Bistro „Alt Morsbach“. Foto: Christoph Buchen

Sven Welter, Klaus Lückerath und Johannes Gokus (v.l.n.r.) von den „Paveiern“ beim Pressegespräch am 28. Oktober 2021 im Bistro „Alt Morsbach“. Video: Christoph Buchen

Werner Schuh wieder zum Vorsitzenden gewählt

Mitgliederversammlung des Heimatvereins im Kulturbahnhof  

Wegen der Coronapandemie konnte der Heimatverein Morsbach 2019 und 2020 keine Mitgliederversammlungen ausrichten. Umso mehr freute sich kürzlich Vorsitzender Werner Schuh, zahlreiche Mitglieder zur Versammlung 2021 im Morsbacher Kulturbahnhof begrüßen zu können.

Zu Beginn führte „Hausherr“ Bürgermeister Jörg Bukowski die Gäste durch das neu sanierte Denkmalgebäude, worauf Werner Schuh einen umfangreichen Rechenschaftsbericht vortrug. Dabei hob er besonders die finanzielle Zuwendung des Heimatvereins in Höhe von 10.000 Euro für den Pumptrack im Kurpark, die Initiative für die Errichtung von drei neuen Ortseingangstafeln, die Herausgabe des Heimatbildbandes „Morsbach aus der Vogelperspektive“ und die Anbringung einer historischen Bahnhofsuhr hervor.

Der Bericht des Kassierers Ludger Rosenthal fiel äußerst zufriedenstellend aus, so dass die Kassenprüfer Hans-Georg Quast und Peter Wagner der Versammlung die Entlastung des gesamten Vorstandes vorschlagen konnten, die auch prompt erfolgte. Auch die redaktionelle Neufassung der Vereinssatzung erhielt das einstimmige Votum der Mitglieder.

Unter der Versammlungsleitung von Bürgermeister Bukowski wurde Werner Schuh zum 1. Vorsitzenden wiedergewählt. Er steht nunmehr seit 2006 an der Spitze des Heimatvereins. Er wickelte auch die Wahl der übrigen Vorstandsmitglieder ab. Wiedergewählt wurden Ludger Rosenthal (2. Vorsitzender und Kassierer), Marianne Rosenthal (Schriftführerin), Christoph Buchen, Sebastian Hoberg, Klaus Jung, Dirk Kamieth, Horst-Jürgen Kaufmann, Birgit Leidig, Marlies Roth und Peter Weiß (alle Beisitzer). Roland Bantel wurde neu in den Vorstand gewählt. Die Kasse werden künftig Niko Kraft und Peter Wagner prüfen.

Für die Zukunft hat sich der neue Vorstand fiel vorgenommen. Am 6. Dezember findet auf Einladung des Heimatvereins ein Weihnachtskonzert mit der kölschen Kultband „Paveier“ in der Kulturstätte statt. Der Vorverkauf dazu läuft. Vorsitzender Werner Schuh hofft zudem, dass im kommenden Jahr auch wieder die traditionellen Veranstaltungen wie Familienwanderung am 1. Mai, Schubkarrenrennen, Theateraufführungen und „Müeschbejer Oowend“ stattfinden können. An diesem Festabend sollen dann das 125jährige Bestehen des Heimatvereins nachgeholt und das 25jährige Bestehen der Theatergruppe „Vürhang op“ gefeiert werden.

Chronist Christoph Buchen lies kurz die 125jährige Geschichte des Heimatvereins Revue passieren, worauf Bürgermeister Jörg Bukowski zum Stand der bevorstehenden Baumaßnahmen in Morsbach ausführlich berichtete. Er dankte dem Heimatverein, dass dieser sich in der Lenkungsgruppe für das Integrierte Handlungskonzept eingebracht und erneut zahlreiche Aktivitäten zum Wohle der Bürgerschaft entwickelt hat. (CB-17.10.21)

Bei der jüngsten Mitgliederversammlung des Heimatvereins im neu sanierten Kulturbahnhof berichtete Bürgermeister Jörg Bukowski über die bevorstehenden Baumaßnahmen in Morsbach. Foto: C. Buchen