Get Adobe Flash player

Monatsarchive: Mai 2014

Spende für die Theatergruppe des Heimatvereins

Auch 2014 erhielten Morsbacher gemeinnützige Vereine wieder von der Kreissparkasse Köln Spendengelder aus dem PS-Zweckertrag. In Morsbach, Reichshof und Waldbröl wurden die Aufgaben und Projekte von 35 Einrichtungen und Vereine mit insgesamt 26.500 Euro unterstützt. Die Spenden an die sechs Morsbacher Vereine überreichte kürzlich Filialdirektor Hartmut Fuchs im Rahmen eines kleinen Empfangs in der Geschäftsstelle Waldbröl.

Die Spendenempfänger 2014 aus der Gemeinde Morsbach sind: Theatergruppe des Heimatvereins Morsbach e. V., Musikkreis Holpe, Klangwerk Morsbach, MGV. „Edelweiß“ Alzen, MGV. „Hoffnung“ Lichtenberg und Verein Morsbacher Nikferaner und Freunde e.V..(CB-21.05.14)

K800_Kreissparkasse Spende 2014

Die Spendenempfänger nach der Übergabe in der Geschäftsstelle der Kreissparkasse Köln in Waldbröl. Foto: C. Buchen

Großelterns Gebrauchsgegenstände neu entdeckt

Die traditionelle Wanderung des Heimatvereins Morsbach am 1. Mai stand in diesem Jahr unter dem Motto „Auf den Spuren des Heimatvereins“, hätte aber auch ebenso lauten können „Auf den Spuren unserer Großeltern“. An der rund sechs Kilometer langen Tour nahmen fast 100 Wanderer teil, darunter auch viele Familien mit Kindern. Durch den Kurpark, entlang der Wisser und vorbei am Aussichtsturm erläuterte Wanderführer Christoph Buchen, welche „Spuren“ der Verein in der Gemeinde hinterlassen hat.

Spielplatz und Bolzplatz im Kurpark wurden zum Beispiel vom Heimatverein mit finanziert und gestaltet. An der Kennzeichnung der Wanderwege in der Jähhardt ist der Heimatverein ebenso beteiligt, wie an den Ruhebänken rund um Morsbach. Die Hängebrücke über die Wisser ist von ihm vor Jahren errichtet worden und auch die Schutzhütte am Aussichtsturm.

Ziel der Maiwanderung war das Dörfchen Strick und das dortige private Heimatmuseum der Familie Stinner. Hier stärkten sich die Wanderer zunächst bei kühlen Getränken und einer deftigen Grillwurst, ehe die Gäste, aufgeteilt in mehreren Gruppen, das Museum besichtigten. Mehrere hundert Exponate, Gebrauchsgegenstände und Werkzeuge aus Großelterns und Urgroßelterns Zeiten können dort seit etwa zehn Jahren bestaunt werden.

Die Besucher waren überrascht, wie liebevoll die Gegenstände aufgearbeitet und beschriftet sind. Der Vorsitzende des Heimatvereins Morsbach Werner Schuh bedankte sich bei der Familie Stinner schließlich für die Gastfreundschaft mit dem neuen Mundartwörterbuch „Müeschbejer Platt“. Bei dieser Wanderung, die seit 1998 jährlich durchgeführt wird, stimmte mal wieder alles: Wetter, Organisation und das Ziel. Werner Schuh dankte auch allen Helfern, die zum Gelingen der Wanderung beigetragen haben. Näheres zum Heimatmuseum in Strick siehe auch Flurschütz vom 04.09.2010 unter www.morsbach.de. Fotos von der Wanderung finden Sie nachfolgend. (CB-02.05.14)

K800_Maiwanderung Heimatverein_01.05.2014_001CBuchen K800_Maiwanderung Heimatverein_01.05.2014_002CBuchen K800_Maiwanderung Heimatverein_01.05.2014_004CBuchen K800_Maiwanderung Heimatverein_01.05.2014_005CBuchen K800_Maiwanderung Heimatverein_01.05.2014_007CBuchen K800_Maiwanderung Heimatverein_01.05.2014_008CBuchen K800_Maiwanderung Heimatverein_01.05.2014_010CBuchen K800_Maiwanderung Heimatverein_01.05.2014_011CBuchen K800_Maiwanderung Heimatverein_01.05.2014_015CBuchen K800_Maiwanderung Heimatverein_01.05.2014_016CBuchen K800_Maiwanderung Heimatverein_01.05.2014_017CBuchen K800_Maiwanderung Heimatverein_01.05.2014_018CBuchen K800_Maiwanderung Heimatverein_01.05.2014_021CBuchen K800_Maiwanderung Heimatverein_01.05.2014_025CBuchen K800_Maiwanderung_Z